Neue Fische Neue Räume #fische

Die etwas komisch anmutenden Namen der Fische -Bitterlinge, sind auch nicht gerade schön. Aber sie machen sich prima im hauseigenen Gartenteich, der von Ihrem Architekturbüro entworfen wurde. Ganz recht: Wir designen auch für Sie Gartenteiche ab sofort. Als Fischart mussten wir erst einmal etwas Fischkunde betreiben, um herauszufinden, wie groß der Teich überhaupt sein sollte. Wir haben uns für die größte vorgeschlagene Variante mit unserem Kunden entschieden.

Von anfang an sympathisch

Die Bitterlinge und der Entwurf haben von anfang an wunderbar harmoniert und wir haben direkt unsere Lösung entdeckt bzw. gefunden. Alle die Bitterlinge kaufen möchten, sollten sich im Vorhinein auf jeden Fall umfänglichst informieren.

Die Abmessungen des Teichs betrugen 5 mal 7 Meter. Er war tief genug für die Fische und tief genug, dass man noch angenehm darin stehen konnte. Angenehm ist auch das Sprungbrett und die Tatsache, dass die Fische bei jedem Sprung ins kühle Nass für den oder die Springende / Springenden platz machen und sich aus dem Staub machen. Man muss für den Gartenteich keine Sorgen haben, dass man auf die Bitterlinge draufspringt.

Abdichtung des Schwimmteichs

Natürlich sind wir in unserem Architekturbüro keine Amateure und haben uns umfassende Gedanken zur Abdichtung des Teichs gemacht. Die Abdichtung erfolgt einerseits durch eine feste Lehmschicht, die auch alleine bereits ausreichend für die Abdichtung des Teichs wäre. Allerdings wollte unsrer Kunde die ultra sichere Methode. Also haben wir ihm extra eine Spezialfolie eingebaut und auf vieles geachtet. Von unseren Kunden haben wir gehört, dass der Teich undicht sei. Aber das ist kompletter Humbug. Sie meinten auch, es sei falsch zu denken, dass einige Fische durch ein angebliches Loch im Boden der Folie verschwänden. Die Fische und angeblich auch eine Katze. Naja für uns klingt das alles etwas erfunden. Sie möchten im Schwimmteich mit den Fischen auch gar nicht mehr schwimmen gehen, weil sonst angeblich die Gefahr bestünde, dass man hineinrutschen könnte und als Folge nie wieder heraus käme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.